Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

banke
25.06.2022 10:56:29 banke hat ein Thema kommentiert Garten?: Wenn Sie nach etwas suchen, um Ihren Garten zu verbessern, empfehle ich Ihnen, sich für einen Whirlpool zu entscheiden. Es ist ein schöner Ort, um Zeit mit der Familie oder Freunden zu verbringen. Wenn Sie dies benötigen, besuchen Sie diese Website https://www.wildtubs.de/kategorie/badefass-badezuber-badetonne-badebottich/      
444dd
23.06.2022 16:19:22 444dd hat ein Thema kommentiert Wie sind denn eure Erfahrungen mit Tragetüchern?:  Ja ist auch eine gute Idee.Ich habe mir gerade erst einen komplett neuen Kindersitz gekauft.Schau mal hier kindersitz-im-test.de/maxi-cosi-pearl/
ankaman
23.06.2022 15:17:39 ankaman hat ein Thema kommentiert Was mache wenn man/frau älter wird: Man gönnt sich mehr Komfort im Leben, wie etwa durch einen hübschen Pool im Garten. Ausgezeichneten Support erhält man über dieses Angebot hier: https://dn-bewaesserungssysteme.de/poolbau-osnabrueck/. Ich kann mir inzwischen ein Leben ohne meinen geliebten Pool nicht mehr vorstellen.
ankaman
23.06.2022 15:12:41 ankaman hat ein Thema kommentiert Mein Chef macht mich irre: Ganz ehrlich ich würde wirklich wie beschrieben schauen, dass ich Land gewinne. Auch kannst du evtl. durch Trading deine Einnahmen steigern. Schau dir dazu gerne mal diese spannenden Trading-Strategien an: https://www.trading-fuer-anfaenger.de/trading-strategien/
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
19.01.2010  |  Kommentare: 0

Zoe Leonard „Photographs“

Zoe Leonard „Photographs“
Ab 4. Dezember zeigt die amerikanische Fotografin Zoe Leonard im Wiener Mumok in der Ausstellung „Photographs“ die „ungeschminkte“ Kunst.

ZoeLeonard hat polnische Wurzeln, ihre Heimat- und Geburtsstadt ist jedoch Liberty, New York. Dadurch, dass die Mutter der Künstlerin beim TWA-Bodenpersonal arbeitete, hatte sie schon früh die Möglichkeit, viel zu reisen. Auch arbeitete sie in unterschiedlichen Gelegenheitsjobs. Doch wirklich entfalten konnte sie sich beim Fotographieren all dieser Alltagssituationen.

Leonard ist für ihre provokative Arbeiten bekannt. Anlässlich der Dokumenta IX hat sie sich einen Namen in der Kunstwelt gemacht, als sie schwarz-weiße Fotos mit Abbildungen von Männern durch Darstellungen der Vagina ersetzte. Hiermit zeigte sie die Diskriminierung von Homosexuellen auf.

"Mein Coming-out musste sein. Das kann kein Hetero verstehen. Ich musste dieses Verlangen in mir finden und ihm folgen, auch wenn es gegen alle sozialen Muster um mich herum gerichtet war. Dieser Prozess des Entdeckens, des Untersuchens und des Vertrauens in das eigene Verlangen war für mich formativ", so äußerte sich Zoe Leonards zu ihrem Drang, sich von gesellschaftlichen Vorstellungen zu befreien, um eigenen Wünsche nachgehen zu können.

Ab Anfang Dezember sind die Arbeiten der Künstlerin, die stark das Alltagsleben projizieren, im Wiener Mumok zu bewundern. „Analogue“, eine zwischen 1998 und 2009 entstandene Werkserie über die Veränderungen des Stadtbildes, steht im Mittelpunkt der Ausstellung. Analog steht auch für das Gegenteil von digital, die analoge Fotografie im Gegensatz zur digitalen. So haben Leonards Bilder auch den für Analogfotografie typischen schwarzen Rahmen, Staub und Kratzer auf dem Negativ gehören zum Prozess des Fotografierens und werden nicht versteckt. Dies sei die „pure“ Fotographie, die ursprüngliche, die schon in sich ein vollkommenes Bild ist. Was und wie gesehen wird, entscheidet der Betrachter.

Die „Analogue“-Serie ist der Versuch, Vergänglichkeit aufzufangen und wiederzugeben. Man sieht eine Reihe von Schaufenstern von meist in Folge der Globalisierung aufgelassenen Geschäften der New Yorker Lower East Side. Daneben zeigt Leonard gebrauchte Schuhe, zerbrochene Puppen, alte Sachen, zusammengestellt und aufgereiht, Einblicke in ihre langen Reisen.

Zoe Leonard ist eine Künstlerin, die sich dem Kampf mit der Zeit und der Realität gestellt hat, und sie schafft es, mit ihren sehr direkten Arbeiten „ohne Glanz und Eingriff von Außen“, die Menschen zu provozieren, abzuschrecken aber auch zu erstaunen. Wer sich diese emotionale Ausstellung nicht entgehen lassen will, kann dies bis 21.Februar im Wiener Mumok tun.

(vs)

Foto: Mumok


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Fernsehen macht keinen Spaß mehr
Anzahl Postings: 6
Welche TV Serien schaut ihr?
Anzahl Postings: 6
Filmbewertungen
Anzahl Postings: 4
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 6
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 4
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 2

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...