Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

tianna
09.01.2022 20:10:55 tianna hat ein Thema kommentiert Liebste Pastaform?:  Um ehrlich zu sein, bin ich kein großer Fan von Pasta, ich mag zwar Spaghetti aber viel lieber esse ich Pizza, so dass ich auch zuhause am häufigsten Pizza backe. Ich habe mir vor kurzem auch einen Pizzaofen gekauft, der mir die Zubereitung sehr erleichtert und ich spare nun auch viel Zeit, so dass ich, wenn es schnell gehen soll, meistens eine Pizza backe. Was es den Ofen angeht, da sollte man sich aber vor dem Kauf gut informieren, da es viele verschiedene Modelle gibt. Ich empfehle da am besten eine Testseite zu besuchen. LG
sillm
02.11.2021 13:19:43 sillm hat ein Thema kommentiert Kochideen: Ich möchte anfangen Wurst selbst zu machen.Ich denke es ist eine gute Idee einen Wurstfuller zu kaufen.Ich muss echt sagen die Seite ist da sehr informativ. gastrodirekt.net/blog/wurstfueller/  
isiss
29.06.2021 20:48:31 isiss hat ein Thema kommentiert Liebste Pastaform?: Ich koche auch gerne , ich habe jetzt auch angefangen Eis selbst zu machen.Schau hier: https://eismaschine.gastrodirekt.net/rezepte-eis/schokoladeneis-selber-machen/
joomka
12.04.2021 14:51:46 joomka hat ein Thema kommentiert Plauschecke: Ich würde gerne einige Neuigkeiten diskutieren, aber es gibt keine relevanten Themen! Ich lese gerade über Francis Fulton und seine Scheidung: https://amomama.de/88327-francis-fulton-smith-ist-allein-seine-ex.html Es ist kein Geheimnis, dass sich auch Prominente scheiden lassen können, wenn sie Kinder haben. Ich bin gespannt, wie es für sie so einfacher ist, neue Partner zu finden.
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
 
 
14.11.2016  |  Kommentare: 0

That Dress! That Cream!

That Dress! That Cream!
Cellular Cream Platinum Rare von La Prairie

Madison Square Garden im Mai 1962. 15.000 Menschen haben sich dort eingefunden, wohl nicht ahnend, dass sie Zeugen eines historischen Auftritts werden würden. Ein Scheinwerfer fängt jede Bewegung der Marilyn Monroe auf ihrem Weg zum Mikrofon ein. Dort angekommen, lässt sie sich das weiße Pelzjäckchen abnehmen und da war er: DER Moment! DAS Kleid!

Der Blick wurde freigegeben auf ein Kleid, nudefarben, übersät mit funkelnden Pailletten, das sich in Millimeterarbeit an die legendären Kurven dieser Frau schmiegte bzw. in welches sie eventuell sogar Backstage eingenäht worden war und das die Illusion glitzernder Nacktheit produzierte. Das bereits reichte wohl aus, um das männliche Kopfkino, nicht nur des Mr. President, auf Hochtouren laufen zu lassen. Dass die Monroe dann auch noch das sexyste Geburtstagsständchen der Geschichte hauchte, war reine Zugabe.

Der US-amerikanische Couturier Jean Louis zeichnet für diesen Meilenstein der Modegeschichte verantwortlich. Wer möchte, kann das gute Stück auch demnächst in Los Angeles ersteigern. Vorausgesetzt, man ist bereit geschätzte 2,5 Millionen Euro über den Tisch wandern zu lassen. Weihnachten naht und wenn der Liebste noch keine Geschenkidee hat: Voilà!

Aber, ganz ehrlich, was hätten wir von diesem Kleid? Die Maße einer Monroe haben wir nicht (Ob leider oder Gott sei Dank! sei dahingestellt). Der angehende Präsident der USA ist kein JFK, soviel ist sicher. Es lohnt sich also nicht, sich für ein „Happy Birthday“ derart in Schale zu werfen. Und überhaupt: Sooo viel wollten wir auch wieder nicht für ein Glitzer-Kleidchen ausgeben.

Besser also, wir investieren in eine sichere Anlage: In uns selbst! In unsere Schönheit. Die innere, die immer mehr nach außen dringt und dort auch möglichst lange, den Widrigkeiten der Zeit trotzend, bleiben soll. Unsere Schönheit ist gekommen, um zu bleiben!


Das sieht auch La Prairie so und verwöhnt uns mit dem, das wir verdienen: Dem Bestem!

Die Cellular Cream Platinum Rare ist auch innerhalb der La Prairie Produkt-Range, die ohnehin im absoluten High-End-Bereich angesiedelt ist, etwas Besonderes.

Cellular Cream Platinum Rare ist der Gipfel des Luxus. La Prairie ist bis ans Ende der Welt gereist, um die wirkungsvollsten Inhaltsstoffe für diese Creme zu finden. Platin bietet in Kombination mit wirkungsstarken Peptiden eine zweifach wirksame Faltenkontrolle, um feine Linien und Fältchen sichtbar zu mildern sowie der Haut dabei zu helfen, ihre natürliche Straffheit zu behalten. Klimaaktivierte Feuchtigkeitsspende passt sich an wechselnde Luftfeuchtigkeitsbedingungen und die Temperatur der Haut an – für Feuchtigkeit je nach Bedarf. Durch die Anwendung der neuesten Erkenntnisse aus der Zellforschung erhält diese Verjüngungspflege Hautstruktur und -ton und gibt der Haut ihre frühere Leuchtkraft zurück. Es gibt nichts Vergleichbares.


Die Krönung von Kunst, Wissenschaft und Luxus

Diese Creme ist tatsächlich eine Liga für sich. Bereits die erste Anwendung hinterlässt unsere Haut in ungeahnter Zartheit. Bei regelmäßiger Anwendung morgens und/oder abends revitalisiert sich die Dermis sichtbar. Wir machen einer im Morgentau erstrahlenden Rosenknospe Konkurrenz und unser Alter ist auf einmal nichts weiter als aneinandergereihte Zahlen ohne tiefere Bedeutung.

Wobei wir auch schon bei der Frage des richtigen Zeitpunktes für Cellular Cream Platinum Rare wären. Diese Pflege ist ein Geschenk an unsere Haut, das wir uns auch schon in relativ jungen Jahren machen dürfen und sollen. Zwischendurch als Kur angewandt, ergibt das einen regelrechten Frischekick für job- und stadtgestresste Haut.

Nachdem wir dann den 45er-Rubicon überschritten haben, können wir ohnehin jede Art von Feuchtigkeit brauchen. Von innen, wie von außen – alles ist willkommen und notwendig. Überdies glättet Cellular Cream Platinum Rare von La Prairie die Haut sichtbar und lässt sie ebenmäßiger erscheinen.

Diese kleine Kostbarkeit hat ihren Preis. Ja. Im Vergleich zum Beauty-Doc, ist sie aber immer noch günstig und kann in der Effizienz locker mit ihm mithalten. In puncto Natürlichkeit, sehen Beauty-Docs Ergebnisse richtig alt  aus. La Prairie verändert uns nicht, lässt uns unsere geliebte Mimik und bewahrt, was schon immer ins uns war.

La Prairie liebt uns so, wie wir sind und hilft uns dabei, so zu bleiben.

KWH


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen