Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

sillm
02.11.2021 13:19:43 sillm hat ein Thema kommentiert Kochideen: Ich möchte anfangen Wurst selbst zu machen.Ich denke es ist eine gute Idee einen Wurstfuller zu kaufen.Ich muss echt sagen die Seite ist da sehr informativ. gastrodirekt.net/blog/wurstfueller/  
isiss
29.06.2021 20:48:31 isiss hat ein Thema kommentiert Liebste Pastaform?: Ich koche auch gerne , ich habe jetzt auch angefangen Eis selbst zu machen.Schau hier: https://eismaschine.gastrodirekt.net/rezepte-eis/schokoladeneis-selber-machen/
joomka
12.04.2021 14:51:46 joomka hat ein Thema kommentiert Plauschecke: Ich würde gerne einige Neuigkeiten diskutieren, aber es gibt keine relevanten Themen! Ich lese gerade über Francis Fulton und seine Scheidung: https://amomama.de/88327-francis-fulton-smith-ist-allein-seine-ex.html Es ist kein Geheimnis, dass sich auch Prominente scheiden lassen können, wenn sie Kinder haben. Ich bin gespannt, wie es für sie so einfacher ist, neue Partner zu finden.
melanieso
27.02.2021 13:59:41 melanieso hat ein Thema kommentiert Habt ihr ein Haustier?: zwei Hunde und einen Papagei
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
 
 
31.01.2010  |  Kommentare: 0

Vorteile der Glyx-Diät

Vorteile der Glyx-Diät
Die Glyx-Diät wird sowohl zur Gewichtsreduktion als auch als dauerhafte Ernährungsmethode empfohlen, weshalb sich diese Methode größter Beliebtheit erfreut.

Für Menschen, die mit kalorienarmen Diäten zu kämpfen hatten, und die ihren Appetit nur schwer zügeln können, hat die Glyx-Diät viele Vorteile. Ihr Einfluss auf den Blutzuckerspiegel ist allerdings nach wie vor eher umstritten.

Ähnlich der Low-Carb-Diät ist die Kohlenhydratzufuhr gemindert, jedoch nicht so strikt, wie beispielsweise bei der Atkins-Diät. Es sollen überwiegend Nahrungsmittel mit niedrigem glykämischen Index verzehrt werden. Daher leitet sich auch das Kürzel Glyx ab. Der Glykämische Index, GI, bezeichnet die Blutzuckerreaktion, besser gesagt, die Insulinreaktion des Körpers nach dem Essen. Er gibt also an, wie schnell Kohlenhydrate verdaut und in Form von Zucker an das Blut abgegeben werden.

Man unterscheidet, wie auch bei anderen Diäten, bei dieser Diät insbesondere zwischen guten und schlechten Kohlenhydraten. Schlechte Kohlenhydrate, wie z.B. zuckerreiche Speisen, lassen den Blutzucker rasant steigen. Insulin wird ausgeschüttet, um den Zucker abzubauen. Je höher der Anstieg, desto schneller fällt der Blutzuckerspiegel. Eine (Heiß-)Hungerattacke ist die Folge. Bei hohem Insulinspiegel wird Fett nicht abgebaut, sondern vom Körper gespeichert. Bei Lebensmitteln mit niedrigem GI kommt es nicht zu so einem Blutzuckeranstieg.

Der Glyxwert von Traubenzucker liegt bei 100. Das ist auch der höchste Wert. Als niedrig gelten Werte unter 55. Reine Milchprodukte, Nudeln, Obst und Gemüse haben einen niedrigen GI. Normalwerte liegen zwischen 55 und 70. Dazu zählen Vollkornbrot, normaler Zucker und Fruchtsäfte. Alles über 70 zählt als hoher Glyxwert. Reis und Weißbrot haben einen hohen GI.

Der GI alleine ist jedoch kein sinnvolles Kriterium, nach dem man seinen Speiseplan erstellen sollte. Wichtig sind auch Zubereitungsart, Temperatur, Fett- und Ballaststoffgehalt.

Um sich einen Überblick zu verschaffen, gibt es die Möglichkeit, sowohl im Internet als auch in vielen Kochbüchern den Glykämischen Index abzulesen und so seinen individuellen Speiseplan zu erstellen.

(gb)


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen